Erfahrung als Trainee: Kaufland.

Von Judith Hölling

Sarah Musseleck hat den Bachelor in BWL und den Master in International Management gemacht. Danach ist sie als Trainee im Bereich Verwaltung bei Kaufland eingestiegen. Im Interview mit Trainee-Geflüster berichtet sie von ihren Highlights im Trainee-Programm und gibt Einblicke in Arbeitsbedingungen und Gehalt.

Wie lief das Auswahlverfahren für die Trainee-Stelle ab?

Nach meiner Bewerbung auf die Stellenanzeige folgte zunächst ein Online-Test. Im Test wurden mein analytisches Denkvermögen, Belastbarkeit und Soft Skills getestet. Die nächste Stufe im Bewerbungsprozess bestand aus einem Telefoninterview mit einem Mitarbeiter der Personalabteilung. Es ging einerseits um meine Berufserfahrung und andererseits um meine persönliche Motivation und Eignung für die jeweilige Stelle. Schließlich gab es einen finalen Auswahltag. Hier habe ich unter anderem von Mitarbeitern aus dem jeweiligen Fachbereich und der Personalabteilung eine zuvor vorbereitete Präsentation zu einem vorgegebenen Thema vorgestellt.

Insgesamt umfasste der Bewerbungsprozess etwa sechs Wochen von der Bewerbung bis zur Zusage.

Welche persönlichen Erfahrungen hast du im Vorstellungsgespräch und ggf. im Assessment Center gemacht?

Alle oben genannten Stufen im Bewerbungsprozess fanden in einer produktiven und freundlichen Atmosphäre statt, die es mir erlaubte, meine Persönlichkeit und Stärken unter Beweis zu stellen. Ich würde außerdem jedem Bewerber raten, authentisch zu sein.

Kannst du ein absolutes Insight nennen?

Man sollte sich auf jeden Fall auf Fragen wie „Warum möchtest du gerade bei Kaufland arbeiten?“ und „Warum hast du dich gerade in diesem Bereich beworben?“ gefasst machen.

Ebenso sollte man sich über seine Stärken und Schwächen bewusst sein, aber auch argumentieren können, inwiefern man diese entweder am besten einsetzen oder wo man sich weiterentwickeln will.

Es war hilfreich, die Präsentation im Vorfeld vorbereiten zu können. Hier sollte definitiv Zeit investiert werden, denn eine selbstsichere Präsentation zu Anfang des Interviews verschafft schon einen guten Start.

Was sind deine wesentlichen Aufgaben als Trainee?

Das Trainee-Programm ist sehr praxisorientiert. Man arbeitet von Anfang an aktiv in den einzelnen Bereichen mit. Grundsätzlich werden folgende Bereiche im Unternehmen durchlaufen: der jeweilige Zielbereich, drei verschiedene Schnittstellenbereiche, unser Kerngeschäft – der Vertrieb – und gegebenenfalls auch ein Auslandseinsatz.

Darüber hinaus trägt der Trainee während der gesamten Trainee-Zeit Verantwortung für sein eigenes Trainee-Projekt, das im Rahmen des einjährigen Trainee-Programms erarbeitet wird.

Wie hoch ist dein Trainee-Gehalt bei Kaufland?

Ich verdiene im Jahr 48.000 Euro brutto. Zusätzliche Benefits gibt es beispielsweise in Form von verschiedenen Trainings und Weiterbildungen. Dazu gehören methodische Trainings wie z. B. Projektmanagement oder Trainings zur Stärkung der Soft Skills. Das war bei mir ein Training zum Thema Konfliktmanagement. Je nach Zielbereich gibt es auch fachliche Trainings und Schulungen.

Wie steht es um deine Work-Life-Balance?

Ich habe eine klassische 5-Tage-Woche. Meine 30 Urlaubstage kann ich mir selbst einteilen. Das Trainee-Programm bietet mir die Möglichkeit, viele verschiedene Bereiche zu sehen und mir ein Netzwerk aufzubauen.

Wie ist der Kontakt zu den Kollegen und anderen Trainees?

Die Arbeitsatmosphäre bei Kaufland erlebe ich als sehr produktiv. Der Umgang unter Kollegen ist recht informell – auch dadurch, dass wir uns duzen –, dabei aber respektvoll und angemessen. Das gilt sowohl für den teaminternen Bereich, als auch für andere Bereiche. Bei Fragen oder Anliegen, zum Beispiel im Trainee-Projekt, erhält man auf Nachfrage wertvollen Support. Der Umgang unter den Trainees ist kollegial und persönlich. Zum Austausch untereinander finden regelmäßige Treffen statt.

Wie geht es für dich nach dem Trainee-Programm weiter?

Nach dem Trainee-Programm werde ich in meinem Zielbereich Verwaltung Deutschland als Prozessmanagerin starten.

Was war bisher dein persönliches Highlight als Trainee?

Ich habe zwei besondere Highlights: Erstens der Auslandseinsatz in der Verwaltung Rumänien, der mich fachlich und persönlich enorm bereichert hat und zweitens die einwöchige SAP-Schulung, die ich neulich hatte und die unbedingt erforderlich ist, um meine Position im Zielbereich auszufüllen.

Ich freue mich auf meine zukünftigen Highlights in meinen Schnittstellenbereichen.

Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.
Mehr erfahren

Erfahrungen von anderen Insidern.