Erfahrung als Trainee: EMVIA LIVING GmbH.

Von Bettina Wilde,

Janina Hübener hat ihren Bachelor im Health Care Management an der Hochschule Niederrhein abgeschlossen und ist dann als Trainee Einrichtungsleitung bei der EMVIA LIVING GmbH eingestiegen. Im Interview gibt sie Insider-Tipps für den Auswahlprozess und berichtet von ihrem Arbeitsalltag sowie ihren Zukunftsaussichten im Unternehmen.

Hallo Janina, wie lief das Auswahlverfahren für das Trainee-Programm ab?

Ich habe mich über das Bewerberportal auf der Homepage beworben, in welchem ich meine Bewerbungsunterlagen hochladen konnte. Bereits wenige Tage später wurde ich telefonisch zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch in die Zentrale nach Hamburg eingeladen. In dem knapp zweistündigen Vorstellungsgespräch herrschte eine sehr angenehme Atmosphäre. Neben Fragen zu meinem Lebenslauf musste ich fachliche Fragen beantworten und mich verschiedenen Aufgaben stellen. Ein Assessment Center gab es jedoch nicht. Innerhalb einer Woche erhielt ich die Zusage. Von der Bewerbung bis zur Zusage vergingen insgesamt zwei Wochen.

Welche Tipps kannst du Bewerbern geben, die den Auswahlprozess bei der EMVIA LIVING GmbH noch vor sich haben?

Im Rahmen der Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch sind Kenntnisse im Bereich Gesundheitswesen und insbesondere im Pflegesektor sowie Vorwissen aus dem Sozialwesen und der Betriebswirtschaft von zentraler Bedeutung.

Darüber hinaus spielen ein authentisches Auftreten und die Freude an der Übernahme von Verantwortung eine wichtige Rolle.

Wie ist der grobe Ablauf des Trainee-Programms?

Das Trainee-Programm beginnt am 1. Oktober eines jeden Jahres und dauert planmäßig zwei Jahre. Der Einsatzort ist bundesweit. Geplant sind mindestens zwei Einsätze in verschiedenen Einrichtungen, um die Bereiche und Abläufe kennenzulernen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, an Projekten in der EMVIA-Zentrale in Hamburg mitzuwirken.

Zu Beginn des Trainee-Programms findet ein „Onboarding“ statt. Das Abschlussgespräch der Probezeit mit einer persönlichen Entwicklungsbeurteilung erfolgt im Rahmen eines weiteren Workshops. Zusätzlich zu den Workshops finden Exkursionen statt, wie beispielsweise der Besuch der Altenpflegemesse in Hannover.

Wie sind bei der EMVIA LIVING GmbH Einarbeitung, Betreuung und Feedback durch die Vorgesetzten geregelt?

Die Einarbeitung erfolgt sehr strukturiert nach einem vorgegebenen Einarbeitungsplan. Es wird zwischen einem disziplinarischen und einem fachlichen Vorgesetzten unterschieden. Während der disziplinarische Vorgesetzte der Geschäftsführer der EMVIA LIVING GmbH ist, handelt es sich bei dem fachlichen Vorgesetzten um die Einrichtungsleitung der jeweiligen Einrichtung. Die Einrichtungsleitung fungiert als Mentor und steht für Fragen im Rahmen der Einarbeitung zur Verfügung. Während der Einarbeitungsphase erhalten die Trainees nicht nur Einblicke in die unmittelbaren Aufgaben eines Einrichtungsleiters, sondern ebenfalls in die Bereiche Pflege, Verwaltung, Gastronomie, Haustechnik und Reinigung.

Im Rahmen von Feedback-Gesprächen werden die persönliche Entwicklung thematisiert sowie Zielvorgaben definiert. Die Feedback-Gespräche folgen keiner starren Zeitvorgabe, sondern finden zum Beispiel nach dem Erreichen vorher vereinbarter Ziele statt.

Bei personellen Angelegenheiten stehen die Mitarbeiter der Personalabteilung in der EMVIA-Zentrale zur Verfügung.

„Training-off-the-Job“ vs. „Training-on-the-Job“– Wie ist das Verhältnis von Theorie und Praxis?

Im Rahmen des Trainee-Programms finden mehrere Workshops statt, welche von der Personalentwicklung geplant und vorbereitet werden.

Beim ersten Workshop, dem „Onboarding“, liegt der Fokus auf dem Kennenlernen der Trainee-Kollegen sowie der Fachabteilungen. Außerdem werden die im Unternehmen genutzten Computer-Programme und die IT-Landschaft vorgestellt. Die darauffolgenden Workshops beschäftigen sich vermehrt mit fachlichen Themen und es gilt, verschiedene Aufgaben- bzw. Problemstellungen in Kleingruppen zu erarbeiten. Als Vorbereitung auf einen solchen Trainee-Workshop erhalten alle Trainees in der Woche vor dem Workshop eine Aufgabenstellung, deren Lösung zu Beginn des Trainee-Workshops vorzustellen ist.

Was sind deine wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten im Arbeitsalltag?

Zu Beginn meines Trainee-Programms lernte ich die unterschiedlichen Arbeitsabläufe und Prozesse in der EMVIA-Zentrale in Hamburg kennen. Im Rahmen meines aktuellen Einsatzes wirke ich bei der Übernahme einer Einrichtung von einem anderen Träger zur EMVIA LIVING Gruppe mit. Im Besonderen beschäftige ich mich hier mit der Einführung neuer IT-Programme sowie der Stammdatenpflege der Mitarbeiter. Außerdem fallen das Personalrecruiting sowie die Umsetzung von Qualitätsstandards in meinen Aufgabenbereich. Darüber hinaus übernehme ich weitere Aufgaben in Vertretung der Einrichtungsleitung und bekomme sukzessive mehr Verantwortung übertragen.

Welche Arbeitszeitregelung besteht bei der EMVIA Living GmbH?

Die Wochenarbeitszeit beträgt 40 Stunden. In unserem Unternehmen gibt es Gleitzeit, wodurch sich die Arbeitszeit flexibel gestalten lässt. Aus diesem Grund lässt sich das Arbeits- und Privatleben, trotz des bundesweiten Einsatzes, gut miteinander in Einklang bringen.

Wie empfindest du die Arbeitsatmosphäre im Unternehmen?

Das Betriebsklima bei EMVIA LIVING ist sehr angenehm. Es herrscht ein respektvoller und freundlicher Umgang der Mitarbeiter untereinander sowie seitens der Geschäftsführung. Ein Austausch unter den Trainee-Kollegen ist jederzeit möglich und sollte es offene Fragen seitens der Trainees geben, stehen die Kollegen in der EMVIA-Zentrale sowie in den Einrichtungen gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Wie wird das Trainee-Programm vergütet?

Die Trainees erhalten ein attraktives Gehalt. Je nach Einrichtung gibt es zusätzlich individuelle Benefits, wie beispielsweise die Möglichkeit der Beziehung einer durch den Arbeitgeber bezuschussten Monatsfahrkarte für den öffentlichen Nahverkehr.

Ist der Arbeitsvertrag auf die Dauer des Trainee-Programms bei der EMVIA LIVING GmbH befristet?

Der Arbeitsvertrag ist auf zwei Jahre befristet. Das Trainee-Programm zielt jedoch darauf ab, Nachwuchsführungskräfte für Einrichtungen der EMVIA LIVING Gruppe zu qualifizieren, sodass die Chancen auf eine Übernahme aus meiner Sicht sehr gut sind.

Inwieweit kann man als Trainee bei EMVIA LIVING Verantwortung übernehmen?

Meine erste Führungserfahrung konnte ich während meines aktuellen Einsatzes in einer Einrichtung in NRW sammeln. Dort übernehme ich Aufgaben wie das Führen von Bewerbungs- und Personalgesprächen sowie die Moderation der wöchentlichen Leitungsrunde, an der alle Bereichsleitungen der Einrichtung teilnehmen. Zu meinen Tätigkeiten gehören darüber hinaus die Kontaktpflege mit Behörden und Institutionen sowie die Begleitung von Prüfungen durch den MDK und die Heimaufsicht. Neben der Aufbereitung und Auswertung von betriebswirtschaftlichen Kennzahlen bin ich ebenfalls für das Reporting an die Geschäftsleitung zuständig. Des Weiteren stehe ich den Bewohnern unserer Einrichtung sowie deren Angehörigen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Ich bin froh, dass mir mein Mentor die Möglichkeit gibt, Erfahrungen in der Mitarbeiterführung zu sammeln und zunehmend Verantwortung zu übernehmen.

Was war bisher dein persönliches Highlight in der Trainee-Ausbildung?

Mein persönliches Highlight war die Begleitung des Übergangs einer Einrichtung von einem anderen Träger zur EMVIA LIVING Gruppe. Dies war eine sehr spannende und facettenreiche Aufgabe. Im Rahmen des mir übertragenen Zuständigkeitsbereichs lernte ich, flexibel und zügig auf neue Situationen zu reagieren. Viel Spaß hat mir die gute und enge Zusammenarbeit mit den verschiedenen Funktionsbereichen in der Einrichtung gemacht.

Wie geht es für dich persönlich im Anschluss an das Trainee-Programm weiter?

Ich werde mein Trainee-Programm im September erfolgreich abschließen. Über meinen anschließenden Einsatz als Einrichtungsleiterin befinde ich mich momentan in Abstimmung mit der Geschäftsführung.


Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.

Jetzt mehr erfahren

Erfahrungen von anderen Insidern.