Erfahrung als Trainee: DZ HYP AG.

Von Sandra Kieckhöfel,

Nach seinem Bachelor in Banking and Finance entschied sich Tim Wilke für das Trainee-Programm im Bereich der gewerblichen Immobilienfinanzierung bei der DZ HYP AG. Im Interview mit Trainee-Geflüster verrät er jetzt, wie der Bewerbungsprozess ablief und wie sich nun sein Arbeitsalltag gestaltet.

Hallo Tim, wie lief das Auswahlverfahren für die Trainee-Stelle bei der DZ HYP ab?

Ich habe mich mit einem Anschreiben und Lebenslauf beworben. Das Bewerbungsverfahren dauerte insgesamt etwa sechs Wochen. Zunächst wurde ein Telefoninterview durchgeführt und danach hatte ich ein persönliches Vorstellungsgespräch.

Welche persönlichen Erfahrungen hast du im Vorstellungsgespräch und ggf. im Assessment Center gemacht?

Ich bin in Hamburg zum Vorstellungsgespräch sehr herzlich aufgenommen worden und das Gespräch fand in einer sehr angenehmen Atmosphäre statt.

Was sind deine wesentlichen Aufgaben als Trainee?

Ich unterstütze die Kollegen in ihrem Tagesgeschäft mit dem Ziel, möglichst alle Aufgaben und Wissensbereiche übernehmen zu können. Es ist darüber hinaus sehr interessant, in allen Meetings und Gesprächen eingebunden zu werden.

Wie steht es um deine Work-Life-Balance?

Aufgrund der Gleitzeit kann ich eine flexible Zeitplanung und freie Gestaltung des Arbeitsalltags organisieren. Außerdem habe ich die Möglichkeit des mobilen Arbeitens, entweder im Home Office oder unterwegs. Im Betriebssport mache ich sogar Fitnessboxen und Tennis.

Wie ist der Kontakt zu den Kollegen und anderen Trainees?

Ich wurde vom ersten Tag an sehr gut integriert wie ein normaler Mitarbeiter. Üblich ist bei uns die Duz-Kultur, die Hemmschwellen vermeidet und schnell zu einem sehr positiven Umgang führt.

Wie geht es für dich nach dem Trainee-Programm der DZ HYP weiter?

Geplant ist, dass ich nach dem Programm weiterhin bei der DZ HYP bleibe. Da ich gerade erst mit dem Programm gestartet bin, werde ich dieses erst in 1,5 Jahren beendet haben.

Was war bisher dein persönliches Highlight als Trainee?

Mein Highlight war definitiv die tolle Einbindung in die Gruppe der Trainees und auch im Kollegenkreis. Spannend war der sechsmonatige Aufenthalt in Hamburg, da nicht nur die Stadt, sondern auch das gesamte Aufgabenspektrum am Hauptstandort interessant ist. Eigentlich bin ich im Regionalzentrum in Düsseldorf eingesetzt und konnte so auch andere Mitarbeiter persönlich kennenlernen.


Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.

Jetzt mehr erfahren

Erfahrungen von anderen Insidern.