Erfahrung als Trainee: BMW Global Leader Development Programme

Erfahrung als Trainee: BMW Global Leader Development Programme

BMW-Trainee Malte Kassen studierte Elektrotechnik und Automotive Engineering and Management. Anschließend stieg er über das Global Leader Development Programme bei dem Automobilkonzern ein. Im TRAINEE-GEFLÜSTER berichtet er von seinen Erfahrungen als Trainee bei BMW, dem Auswahlprozess für das Programm und der Betreuung durch die Vorgesetzten. 

Hallo Malte, wie lief das Auswahlverfahren für das Trainee-Programm bei BMW ab?

Nach dem ich mich online auf die Trainee-Stelle beworben hatte wurde ich innerhalb weniger Wochen von der Personalabteilung zu einem Telefoninterview eingeladen. Auf das Gespräch folgte ein Online-Test. Nach erfolgreichem Abschluss erhält man eine Einladung zu einem Auswahltag in München. Neben den für ein Assessment Center üblichen Aufgaben stand auch ein Abendessen mit den beim Auswahltag anwesenden Führungskräften im BMW Hochhaus auf dem Programm. In angenehmer Atmosphäre bot dies die Möglichkeit sich über die Arbeit der einzelnen Abteilungen zu informieren. Zusätzlich zu den Aufgaben des nächsten Tages erhielten wir bei einem Besuch des BMW Museums einen Einblick in die fast 100-Jährige Geschichte von BMW.

Worauf kommt es im Auswahlprozess Deiner Meinung nach besonders an?

Meiner Einschätzung nach ist es wichtig, dass man sich, besonders in der Situation des Auswahltags, nicht aus der Ruhe bringen lässt und authentisch bleibt. Dann kann man locker an die Aufgaben herangehen und das Auswahlverfahren einfach auf sich zukommen lassen.

Wie ist der Ablauf des Trainee-Programms?

Das Programm dauert insgesamt 18 Monate. Der Ablauf des Programms ist mit den zwei fünfmonatigen Inlandsstationen und den zwei dreimonatigen Auslandsstationen zunächst nur grob festgelegt. Neben diesem groben Raster sind „off-the-job-trainings“ und Seminare Teil des Programms. In der Regel startet man mit einem Einsatz in München und plant während dessen den weiteren Verlauf des Programms. Während der gesamten Dauer berät eine Führungskraft aus dem Fachbereich des Trainees als Mentor bei der detaillierten Gestaltung sowie bei fachlichen Fragen.

Du sprachst von so genannten „off-the-job-trainings“. Was für Seminare finden für die BWM-Trainees zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung statt?

Es finden innerhalb des Trainee-Programms drei Lernmodule statt, unter anderem zu den Themen Gruppendiskussion, Feedback, Teamdynamik und zu unterschiedlichen Führungsthemen. Die Lernmodule, an denen alle Trainees des Jahrgangs gemeinsam teilnehmen, dauern in der Regel zwei bis drei Tage. Zusätzlich bekommt man die Chance durch einen Einsatz in einer Niederlassungs und der Produktion, sowie durch die Schulung im BMW Brand and Customer Institut das Unternehmen BMW in seiner ganzen Vielfalt kennenzulernen.

Inwieweit werden Deine Präferenzen bei der Ausgestaltung des Programms berücksichtigt, zum Beispiel bei der Auswahl der einzelnen Stationen und BMW-Standorte?

In Rücksprache mit meinem Mentor kann ich die Wahl der einzelnen Stationen und der einzelnen Projekte aktiv mitbestimmen. Dabei wird sowohl auf meine Interessen, als auch die gewünschte Ausrichtung für die Zeit nach dem Trainee-Programm eingegangen. Durch diese Individualität kann der Verlauf des Programms von Trainee zu Trainee, auch innerhalb eines Fachbereichs, variieren. Ein „roter Faden“ zieht sich aber bei jedem Trainee durch das Programm.

Wo und wie lange warst Du im Ausland?

Für das erste Auslandsprojekt war ich für drei Monate im BMW Entwicklungszentrum in Peking. Dort habe ich an der länderspezifischen Ausgestaltung von Fahrerassistenzsystemen gearbeitet. Die zweite Station plane ich zurzeit noch, aber als Land stehen die USA bereits fest.

Was sind die wesentlichen Aufgaben und Tätigkeiten in Deinem Trainee-Arbeitsalltag?

Der Arbeitsalltag unterscheidet sich natürlich stark von Abteilung zu Abteilung und den Projekten an denen man gerade arbeitet. In meiner ersten Station war ich beispielsweise in der Vorentwicklung Fahrerassistenzsysteme. Dabei konnte ich die Entwicklungsarbeit einer Funktion in der frühen Phase kennenlernen. Bei meiner Tätigkeit in China standen hingegen das Anforderungsmanagement und die Projektkoordination im Vordergrund meiner Arbeit. Dabei habe ich in den verschiedenen Abteilungen immer eigene Projekte übertragen bekommen. Es macht Spaß direkt Verantwortung übernehmen und seine Fähigkeiten aktiv mit einbringen zu können.

Welche Eigenschaften braucht man Deines Erachtens für den Job als BMW-Trainee?

Meiner Meinung nach braucht man Offenheit, Neugier und Motivation. Hinzu kommt natürlich die Leidenschaft für die Produkte von BMW.

Wie sind bei BMW Betreuung und Feedback durch die Vorgesetzten geregelt?

Die Betreuung und das Feedback erfolgt durch den disziplinarischen Vorgesetzten, den Mentor und dem Chef der jeweiligen Abteilung. Der disziplinarische Vorgesetzte betreut, zusammen mit seinem Team, alle Trainees bei den organisatorischen Angelegenheiten und beim Übergang zur ersten Stelle. Der Mentor unterstützt mit seiner Erfahrung und seinem Netzwerk bei der fachlichen Entwicklung in dem jeweiligen Bereich.

Finden auch Netzwerkveranstaltungen für Trainees statt?

Ja, neben den Lernmodulen und regelmäßigen Jours Fixes, finden auch sogenannte Kamingespräche statt, die einen Wissensaustausch mit erfahrenen Führungskräften aus den unterschiedlichsten Bereichen des Unternehmens ermöglichen. Des Weiteren gibt es ein aktives Jahrgangs- und Fachbereich übergreifendes Trainee-Netzwerk, sowie private Treffen.

Hand aufs Herz: Auf wie viele Arbeitsstunden kommst Du in der Woche?

In der Regel komme ich auf die vertraglich festgelegten 40 Stunden in der Woche. Natürlich gibt es auch Phasen in denen man länger arbeitet, das bringt die Projektarbeit mit sich. Diese Mehrarbeit wird dann über ein Gleitzeitkonto mit Freizeitausgleich abgegolten. BMW bietet darüber hinaus die Option der Mobilarbeit. Diese eigenverantwortliche Arbeitszeiteinteilung ermöglicht eine sehr gute Work-Life-Balance.

Wie steht es mit dem Trainee-Gehalt bei BMW?

Ich bin sehr zufrieden, auch im Vergleich mit Angeboten anderer Unternehmen.

Wie geht es für Dich im Anschluss an das Trainee-Programm bei BMW weiter?

Als Trainee erhält man einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Bei der genauen Planung werde ich durch meinen Mentor unterstützt, um die ideale Stelle im Bereich Fahrerassistenzsysteme zu finden.

>> Aktuelle Stellenangebote und weitere Infos zum Einstieg als Trainee bei BMW

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Über die Trainee-Programme von BMW Group

Weitere Artikel aus dieser Kategorie