Trainee-Programm bei Nestlé: Einblicke vom Arbeitgeber

Katrin Gärtner ist Recruitment Specialist bei der Nestlé Deutschland AG. Im Interview mit TRAINEE-GEFLÜSTER informiert sie über die Trainee-Programme von Nestlé, verrät, welche Voraussetzungen die Bewerber mitbringen sollten und spricht über die Karriere-Perspektiven im Anschluss an das Trainee-Programm.

Frau Gärtner, welches Trainee-Programm bietet Nestlé an, und welches Ziel verfolgen Sie damit?

Wir bieten aktuell fünf verschiedene Trainee-Programme an. Uns ist dabei wichtig, dass die Trainees einen tiefen Einblick in die unterschiedlichsten Bereiche bekommen, um so unser Unternehmen und die entsprechenden Arbeitsprozesse aus verschiedenen Perspektiven kennenzulernen. So kann jeder seinen Lieblingsbereich finden, um nach dem Trainee-Programm direkt weiter durchzustarten. Wir suchen also die Nachwuchskräfte von morgen und freuen uns auf interessante Kontakte.

Worin liegen für Berufseinsteiger die Vorteile im Trainee-Programm gegenüber einem Direkteinstieg bei Nestlé?

Trainees bekommen einen breiteren und tieferen Einblick in unterschiedlichste Bereiche, weil sie verschiedene Bereiche bei Nestlé durchwandern. Bei einem Direkteinstieg hingegen ist der Arbeitsbereich bereits klar vorgegeben. Zudem steht unseren Trainees während des gesamten Programms ein fachlicher Vorgesetzter als Betreuer zur Seite. Mit Rat und Tat wird so die Facheinarbeitung begleitet und natürlich auch die weitere Karriere bei Nestlé geplant. Für uns sind Trainees etwas ganz Besonderes. Das merkt man zum Beispiel an unserem Nachwuchskräfteprogramm, an dem automatisch jeder Trainee teilnimmt. Im engen Kontakt mit dem Top-Management von Nestlé finden gemeinsame Treffen zum Erfahrungsaustausch statt, um miteinander und voneinander zu lernen.

Wie sind bei Nestlé die Rahmenbedingungen des Trainee-Programms? 

Unsere Trainees erhalten vom ersten Tag an einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Unsere anspruchsvollen Programme dauern insgesamt 24 Monate; dabei werden ganz normal 40 Stunden pro Woche gearbeitet.

Wie ist Ihr Trainee-Programm inhaltlich aufgebaut? 

Jedes Programm ist unterschiedlich ausgestaltet, so dass jeder Trainee seine Neigungen und Fähigkeiten bestmöglich einbringen kann. Einen groben Überblick über den Fahrplan der verschiedenen Programme finden Sie auf unseren Karriereseiten.

Inwieweit berücksichtigt Nestlé dabei die individuellen Stärken und Wünsche der Trainees?

In unseren Trainee-Programmen haben wir feste Stationen vorgesehen, der Ablaufplan kann aber individuell gestaltet werden. Wenn besondere Lernwünsche bestehen, setzen wir alle Hebel in Gang, um diese auch Wirklichkeit werden zu lassen. So haben wir in der Vergangenheit zum Beispiel Einsätze in unseren Werken möglich gemacht.

Wie fördern Sie die fachliche und persönliche Weiterentwicklung der Trainees?

Wir haben ein sehr spezifisches Feedbacksystem für Trainees entwickelt, in dem die Zielvereinbarungen nach jeder Station genau festgehalten werden. Gemeinsam leiten wir nach einem ausführlichen Feedback-Gespräch konkrete Empfehlungen und Maßnahmen ab, so dass eine bestmögliche, individuelle Entwicklung gewährleistet ist.

Wie laufen bei Nestlé die Betreuung und Ausbildung der Trainees durch die Vorgesetzten ab?

Der Trainee-Coach kümmert sich um die persönliche Betreuung über die gesamte Trainee-Zeit hinweg. In der jeweiligen Abteilung ist die Führungskraft aus dem Fachbereich als fachlicher Vorgesetzter und Ansprechpartner für unsere Trainees verantwortlich. Das ganz Besondere an den Trainee-Programmen von Nestlé ist zudem, dass bei uns alle Trainees durch ein Mitglied des Vorstandes betreut werden. Gemeinsame Werksbesuche oder das Kennenlernen der Nestlé Hauptverwaltung in der Schweiz stehen dann auf der Agenda.

Wie steht es mit der Work-Life-Balance während des Trainee-Programms?

Hier hat Nestlé ganz klare Überzeugungen. Wir sind das „Unternehmen Lebensqualität“ und stehen für ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Arbeit und Freizeit. Das nehmen wir sehr ernst.

Ist der Arbeitsvertrag der Trainees zunächst befristet?

Nein, der Arbeitsvertrag ist von Anfang an unbefristet.

Welche Zielpositionen besetzen die Trainees im Anschluss an das Programm und was sind die weiteren Karriereperspektiven bei Nestlé?

Die genauen Zielpositionen werden individuell vereinbart. Trotzdem sind den Karriereperspektiven unserer Trainees kaum Grenzen gesetzt. Wir bieten eine Vielzahl von spannenden Einsatzmöglichkeiten. Egal ob national oder international, technisch oder kaufmännisch, im Verkauf oder in der Entwicklung. Zum Beispiel kann der Weg als Marketing-Trainee in die Marketing-Abteilung führen, um als Junior Brandmanager eine unserer Top-Marken zu steuern. Oder Sie werden HR-Specialist, wenn Sie den Bereich Personal für sich entdeckt haben.

Wie läuft bei Nestlé der Auswahlprozess für die Besetzung der Trainee-Stelle ab?

Vor der Teilnahme an einem Trainee-Programm wartet ein zweistufiger Auswahlprozess auf Sie. Sie werden zu einem ersten Vorstellungsgespräch mit Personal- und Fachbereichsmitarbeiter eingeladen oder absolvieren mit anderen Bewerbern ein Assessment Center. Haben Sie dieses erfolgreich gemeistert, werden Sie zu einem Zweitgespräch bei einem Geschäftsführer oder Vorstand eingeladen - denn wir nehmen die Auswahl unseres Führungsnachwuchses sehr ernst.

Welche fachlichen Qualifikationen müssen Bewerber mitbringen, um reelle Chancen auf eine Trainee-Stelle bei Nestlé zu haben?

Als größter Lebensmittelhersteller der Welt bieten wir ein überdurchschnittliches Trainee-Programm. Wir suchen passend dazu eben auch überdurchschnittliche Studenten mit klarem Schwerpunkt. Als internationales Unternehmen ist es uns wichtig, dass mehrmonatige, internationale Erfahrung gesammelt worden ist. Das kann ein Praktikum im Ausland sein, ein Studienaufenthalt oder sonstige Auslandsaktivitäten, die den Horizont erweitert haben. Außerdem zählen wir auf mehrmonatige Praxiserfahrung in Unternehmen, die einen klaren Bezug zum Trainee-Programm aufweisen.

Auf welche überfachlichen Qualifikationen kommt es Ihnen besonders an? 

Hier zählen für uns insbesondere Motivation, Flexibilität und Teamfähigkeit. Wir suchen Charakterköpfe, die genau wissen, was sie wollen. Nur Nullen haben keine Ecken. Von daher: Verstecken Sie sich nicht, sondern sagen Sie selbstbewusst, was Sie gut können und wofür Sie stehen. Wir tun das auch! Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

Was erwarten Sie von den Bewerbern im persönlichen Kontakt während des Auswahlprozesses?

Wir erwarten ein sehr professionelles und faires Auftreten. Wir möchten Sie gerne als echten Menschen kennenlernen und nicht als jemanden, der uns nur ein schönes Bild verkaufen möchte. Wenn Sie ein authentischer Typ sind, sich gut auf das Gespräch vorbereitet haben und Ihre Ecken und Kanten nicht verstecken, dann haben beide Seiten viel Spaß beim gegenseitigen Kennenlernen. Wir sind fair und offen im Umgang mit unseren Bewerbern und erwarten das gleiche auch umgekehrt.

Wie viele Trainees stellt Nestlé pro Jahr ein?

Im Jahr sind das etwa 18 Trainees.

Gibt es bestimmte Bewerbungsfristen und feste Start-Termine?

Wir haben bewusst keine festen Starttermine für unsere Trainee-Programme gewählt, weil uns eine Top-Betreuung und individuelle Programmgestaltung wichtiger sind, als ein festes Standardkonzept. Sollte aktuell eine Position vakant sein, haben wir diese immer sofort bei uns auf der Website unter den Stellenangeboten gelistet. Natürlich kann man sich auch ganz bequem einen Suchagenten einrichten, der immer über die aktuellen Ausschreibungen informiert. 

>> Weitere Infos zum Einstieg als Trainee bei Nestlé

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Über die Trainee-Programme von Nestlé Deutschland AG

Weitere Artikel aus dieser Kategorie