Mit Vollgas ins Berufsleben: Das Continental Automotive Trainee Programm

Um auch in Zukunft als einer der weltweit führenden Zulieferer der Automobilindustrie die individuelle Mobilität entscheidend mitgestalten zu können, ist Continental ständig auf der Suche nach innovativen und leistungsgetriebenen Absolventinnen und Absolventen technischer Studiengänge. Mit dem neuen „Continental Automotive Trainee Programm“ können diese mit Vollgas ins Berufsleben starten und bei Continental flache Hierarchien, offene Türen und eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem internationalen Umfeld erleben.

Inhalt des Continental Automotive Trainee Programms

Die Automotive Trainees tauchen im Rahmen des Programms 24 Monate lang in die Automotive Group der Continental ein. Bei der Konzeptionierung des Programms hat „Conti“ besonders darauf geachtet, dass die Jungingenieure Einblicke in möglichst viele unterschiedliche Unternehmensbereiche erhalten, damit diese einen Gesamtüberblick über das Unternehmen, seine Besonderheiten und das breite Produktportfolio bekommen. Dabei überlasst es Continental den Trainees, je nach ihren individuellen Fähigkeiten und Neigungen, Schwerpunkte in den Bereichen Forschung & Entwicklung, Engineering, Einkauf, Qualität, Controlling oder technischem Marketing und Vertrieb zu setzen.

Auslandsaufenthalt im Continental Trainee-Programm inklusive

Interkulturelles Denken und Arbeiten ist bei einem international aufgestellten und weltweit agierenden Unternehmen wie Continental von besonderer Bedeutung. Deshalb sieht das Automotive Trainee Programm vor, dass eine von insgesamt drei Programmstationen im Ausland absolviert wird. Das soll den Blick der Nachwuchskräfte für unterschiedliche Arbeitsweisen und kulturelle Besonderheiten schärfen. Während der zweijährigen Ausbildung steht den Nachwuchskräften übrigens auch eine erfahrene Führungskraft mit Hilfestellungen, Ratschlägen und Feedback zur Seite.

Was muss ein Trainee für den Einstieg bei Continental mitbringen?

Um als Trainee mit Continental Vollgas geben zu können, müssen die Bewerber einige wesentliche Startbedingungen erfüllen. Einsteigen können Maschinenbauer, Elektrotechniker, Wirtschaftsingenieure oder Informatiker, die ihr Studium mit überdurchschnittlich guten Noten abgeschlossen haben und bereits erste Praxiserfahrungen durch anspruchsvolle Industriepraktika gesammelt haben. Darüber hinaus sind Englischkenntnisse sowie Auslandserfahrungen durch Praktika oder Auslandssemester eine Grundvoraussetzung. Continental legt weiterhin großen Wert darauf, dass ihre Nachwuchskräfte Benzin im Blut haben. Außerdem erwartet Continental von den Bewerbern auf die Trainee-Stellen leidenschaftliches Interesse für innovative Automobiltechnologie.

Attraktive Einstiegs-Alternativen bei Continental

Neben dem Continental Automotive Trainee Programm gibt es auch viele andere Möglichkeiten, um bei dem Automobilzulieferer einzusteigen. Neben dem klassischen Direkteinstieg, bei dem die Berufseinsteiger mit Trainings on- und off-the-job auf ihre Aufgaben vorbereitet werden, gibt es weitere Nachwuchsinitiativen, wie das ContiExplore Programm im Bereich der Forschung und Entwicklung von Reifen oder auch das ContiTech Management-Programm.

>> Mehr Informationen zum Einstieg als Trainee bei Continental

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Über die Trainee-Programme von Continental AG

Weitere Artikel aus dieser Kategorie