Trainee-Programm bei IKEA: außergewöhnliche Bewerber gesucht

In dem nur 12-monatigen Trainee-Programm bereitet IKEA seine Trainees umfassend auf die zukünftigen Führungsaufgabe vor.

In den ersten vier Wochen lernen die Trainees nacheinander die groben Abläufe, alle Abteilungen, Schnittstellen und Besonderheiten des weltbekannten schwedischen Einrichtungskonzerns kennen. In den folgenden fünf Monaten bekommen die Trainees vertiefte Einblicke in ihren Fachbereich und in das Unternehmen. Im zweiten Halbjahr des Trainee-Programms wechseln die Trainees den Standort und lernen ein zweites IKEA Haus kennen, vertiefen ihre Fachkenntnisse und bereiten sich auf ihre Aufgabe als Führungskraft vor. Die praktische Ausbildung wird durch Trainings-Off-the-Job in Form von zehn mehrtätigen Seminarbausteinen ergänzt. In diesen werden beispielsweise Themen wie Zeit- und Projektmanagement, Mitarbeiterführung und –entwicklung, Kennzahlen, Personalplanung oder Arbeitsrecht behandelt.

Wie in den meisten Trainee-Programmen üblich, stellt auch IKEA seinen Trainees während der Trainee-Zeit einen erfahrenen Paten, als eine Art Mentor, zur Seite, der mit Tipps und Anregungen weiterhilft.

IKEA erwartet von seinen Trainees keine glatt geschliffenen Lebensläufe

Bei der Auswahl der Bewerber legt IKEA mehr Wert auf Persönlichkeiten als auf Titel. IKEA will nicht nur Stellen besetzen, sondern darüber hinaus eine Partnerschaft mit besonderen Persönlichkeiten eingehen, die die Unternehmenswerte teilen. Zu den Werten zählen unter anderem Gemeinschaft, Kostenbewusstsein, Respekt und Einfachheit. Gesucht werden zukünftige Führungskräfte, die keine Verantwortung scheuen und Entscheidungen treffen können. Die Trainees müssen ein gewisses Zahlenverständnis mitbringen, Herausforderungen mögen und offen für Neues sein. Dies schließt insbesondere die örtliche Flexibilität ein, da das Trainee-Programm in zwei Einrichtungshäusern stattfindet und die Einsatzmöglichkeiten nach dem Trainee-Programm sehr breit und Standortwechsel möglich sind.

Wer schon während des Studiums erfolgreich und engagiert war, und auch mal einen Blick über den Tellerrand hinaus gewagt hat, hat gute Chancen in dem Bewerbungsprozess einen Schritt weiterzukommen. IKEA ist explizit daran interessiert, was die Absolventen inspiriert und motiviert. Ein Lebenslauf mit Ecken und Kanten ist deshalb für IKEA vielfach interessanter als ein glatt geschliffener CV.

Mehr als einen Einser-Abschluss schätzt IKEA persönliche Eigenschaften wie einen außergewöhnlichen Willen, Energie und die Fähigkeit, Konzepte weiterzuentwickeln und Menschen zu begeistern.

IKEA bietet Trainee-Programme in verschiedenen Fachbereichen an

IKEA bietet mehrere Trainee-Programme in verschiedenen Fachbereichen an. Das Angebot an Trainee-Programmen umfasst die Bereiche Verkauf, Kundenservice, Logistik, Personalmanagement, Restaurant/ Systemgastronomie, Marketing und Controlling. Nähere Informationen zu den einzelnen Fach-Trainee-Programmen liefern die jeweiligen Stellenbeschreibungen auf der Unternehmenshomepage. Bewerbungen sind online über das Bewerbungssystem auf der IKEA-Homepage möglich, wo die Bewerber ihren Lebenslauf und ihr Anschreiben hochladen können.

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Weitere Artikel aus dieser Kategorie