Assessment Center – was erhoffen sich Unternehmen davon?

Personalentscheidungen sind für Firmen Investitionsentscheidungen. Fehlentscheidungen bei der Bewerberauswahl kosten Zeit und Geld und können auf lange Sicht sogar den Unternehmenserfolg gefährden. Aus diesem Grund sind Personalauswahlprozesse für Unternehmen von besonderer Bedeutung. Sie werden mit Bedacht durchgeführt, damit Arbeitgeber und Bewerber Entscheidungen treffen, mit denen sie auch auf lange Sicht zufrieden sind.

Assessment Center schließt Lücke zwischen Theorie und Paxis

Bewerbungsunterlagen und ein Vorstellungsgespräch vermitteln zwar einen ersten Eindruck von der Person des Bewerbers, überlassen es jedoch zumeist der Fantasie des Beurteilers, sich vorzustellen, wie diese Person im entsprechenden Arbeitsumfeld handeln würde. Um diese Lücke zwischen Theorie (also dem, was der Bewerber erzählt) und Praxis (also dem tatsächlichen Arbeitsverhalten) besser zu schließen, werden gerne Assessment Center als Auswahlinstrumente herangezogen. Sie simulieren alltägliche oder besonders herausfordernde Arbeitssituationen und ermöglichen so, das tatsächliche Verhalten des Bewerbers in der späteren Arbeitsumgebung besser einzuschätzen. Grundlage dafür ist die Annahme, dass das im Assessment Center gezeigte Verhalten dem zukünftigen Verhalten im Unternehmen entspricht. Es werden nicht nur vorhandene Kenntnisse und Fähigkeiten überprüft, sondern auch die Fähigkeit der Bewerber, diese arbeitsbezogen einzusetzen.

Bessere Vorhersagequalität rechtfertigt den hohen Aufwand

Natürlich kann in einem solchen Verfahren niemals die Realität perfekt simuliert werden. Die größere Annäherung an den Arbeitsalltag im Gegensatz zu schriftlichen Unterlagen und Interviews kann jedoch die Vorhersagequalität erheblich verbessern. Dies rechtfertigt in den Augen der Unternehmen oftmals den höheren Aufwand, den ein solches Auswahlverfahren erfordert. Dieser entsteht z. B. dadurch, dass für eine professionelle Durchführung und Auswertung eines Assessment Centers (die in der Realität oftmals leider nicht der Fall ist) qualifizierte und erfahrene Organisatoren und Beobachter notwendig sind (z. B. Psychologen). Beobachter, die aus den Reihen des Unternehmens kommen, sollten vorab ausführlich geschult und auf ihre Aufgabe vorbereitet werden.

Berufsalltagsnahe Personalauswahl

Die Vorteile des Assessment Centers für Unternehmen sind vielfältig. An erster Stelle steht sicherlich die Möglichkeit, in der Personalauswahl (und auch Personalentwicklung) durch Alltagsnähe der Aufgaben, erhöhte Vergleichbarkeit der Bewerber und erschwerte Manipulation der Auswahl durch die Kandidaten bessere und schnellere Entscheidungen zu treffen. Die gemeinsamen Entscheidungen der Beobachter sind für alle bindend und auch später gut nachvollziehbar. Dies ist vor allem ein Vorteil hinsichtlich des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG). Das Assessment Center erlaubt eine transparente Dokumentation der Kandidatenleistungen und Entscheidungen, so dass eine Auswahl allein aufgrund fachlicher und sozialer Kompetenzen nachgewiesen werden kann. Außerdem trainieren die Beobachter aus dem Unternehmen, die für das Assessment Center geschult werden, ihre Fähigkeiten bzw. ihre Sensibilität bezüglich der Verhaltensbeobachtung und Leistungsbeurteilung. So steigt die Qualität der internen Beurteilungsprozesse im Unternehmen. Aber auch für die Kandidaten bietet das Assessment Center einige Vorteile, die hier nicht unerwähnt bleiben sollen: Im Gegensatz zu schriftlichen Unterlagen und auch dem klassischen Vorstellungsgespräch können die Bewerber hier zeigen, was sie praktisch können. Sie müssen sich nicht auf mündliche Schilderungen ihrer Kompetenzen verlassen, sondern können diese unter Beweis stellen und sich damit von anderen Bewerbern positiv abheben.

Schnelle und transparente Entscheidung

Die schnellere und transparentere Entscheidung der Beobachter ist auch für die Bewerber ein großer Vorteil. Sie können nachvollziehen, warum eine Entscheidung für sie oder einen anderen Bewerber gefallen ist und profitieren vom unmittelbaren Feedback zu ihren Stärken und Entwicklungsmöglichkeiten, die sie anschließend leichter und realistischer einschätzen können.

Gastbeitrag von Diplom-Psychologin und Personalberaterin Kristina Dinger von Beckhäuser Personal & Lösungen.

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Weitere Artikel aus dieser Kategorie