Trainee bei Peek & Cloppenburg: Einblicke vom Arbeitgeber.

Von Bettina Wilde,

Tanja Vellekoop ist als Associate Manager im HR People & Talent Management von Peek & Cloppenburg tätig. Im Interview mit Trainee-Geflüster gibt sie Einblicke in den Auswahlprozess für Trainees, spricht über den Ablauf und die Schwerpunkte im Programm und stellt die Unternehmenskultur von P&C vor.

Hallo Frau Vellekoop, was für Trainee-Programme bieten Sie an und was für ein strategisches Ziel verfolgen Sie damit?

Es gibt drei unterschiedliche Schwerpunkte bei unseren Programmen: Einkauf, Verkauf und Zentrale. Wir möchten damit deutlich machen, dass man nicht wie ein Praktikant alle Bereiche durchläuft, sondern nach der Einarbeitung bereits eine Verantwortungsposition im jeweiligen Schwerpunkt einnimmt. Im Schwerpunkt Einkauf und Verkauf leitet man seine eigene Abteilung im Verkauf. In der Zentrale bekommt man eine spezifische Verantwortungsposition, beispielsweise als Merchandise Controller.

Als dynamisches Unternehmen mit sehr guten Weiterbildungsmöglichkeiten wollen wir auch für die neuen Generationen attraktiv sein. Talente und Potenziale zu erkennen und diese zu fördern ist für uns von hoher Bedeutung. Somit werden unsere Mitarbeiter besser und dementsprechend auch unser Unternehmen. Dass wir jedem eine Chance geben und nicht nur nach Noten und Abschlüssen schauen, empfinden unserer Mitarbeiter und Bewerber als fair.

Wie viele Trainees stellt Peek & Cloppenburg pro Jahr ein?

Circa 10 bis 15 Traineeplätze werden pro Jahr besetzt.

An wen richten sich Ihre Trainee-Programme?

Für die beiden Schwerpunkte Einkauf und Verkauf ist ein Bachelorabschluss erforderlich. Um das Programm in der Zentrale absolvieren zu können, benötigt der Bewerber einen Masterabschluss.

Im Verkauf und Einkauf vergeben wir unsere Traineeplätze vorzugsweise an Absolventen wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge oder von Modehochschulen und vergleichbaren Studiengängen. In unserer Zentrale kommt es auf das Fachgebiet an: BWL, VWL, Kommunikationswissenschaften und Psychologie sind uns willkommen. Aber auch Trainees aus ganz anderen Fachrichtungen haben bei uns schon Karriere gemacht.

Auf welche überfachlichen Qualifikationen kommt es Ihnen besonders an?

Unsere Trainees sollten alle nicht nur fachlich, sondern auch persönlich überzeugen. Daher haben Soft Skills hohe Priorität. Denn mit steigender Verantwortung und für eine Führungsposition suchen wir nach Menschen, die nicht nur theoretische Inhalte anwenden können, sondern über den Tellerrand schauen und für Herausforderungen geeignete Lösungen finden. Für alle Bereiche sollte man auch belastbar und flexibel sein.

Gibt es für die Trainee-Stellen bestimmte Bewerbungsfristen und feste Starttermine?

Ja, das Programm startet immer zum 1. April und zum 1. Oktober. Interessenten sollten ihre Bewerbung circa drei bis vier Monate vor Beginn einreichen.


Absolviere hier dein Trainee-Programm.


Wie läuft der Auswahlprozess für die Besetzung der Trainee-Stellen bei P&C ab?

Nachdem die Bewerbung bei uns eingegangen ist, erfolgt eine Rückmeldung innerhalb von zehn Werktagen. Anschließend wird ein Videointerview durchgeführt, in dem man von seiner Persönlichkeit überzeugen kann. Danach wird man zu einem Auswahltag mit einem Test und einem Einzelinterview eingeladen. Als letzte Hürde folgt ein Praxistag mit anschließendem Gespräch. Hier erlangt der Bewerber einen besseren Einblick in die Tätigkeit.

Was erwarten Sie von den Bewerbern im persönlichen Kontakt während des Auswahlprozesses?

Die Bewerber sollten sich so präsentieren, wie sie sind, und die Gelegenheit nutzen, uns ihre Fragen zu stellen. Außerdem sollten sie sich im Vorfeld mit P&C beschäftigen und uns damit im persönlichen Gespräch überzeugen. Auch möchten wir wissen, warum die Kandidaten einzigartig sind und sich von anderen Bewerbern abheben. Daher ist Authentizität von hoher Bedeutung.

Wie ist der grobe Ablauf des Trainee-Programms?

Das Trainee-Programm dauert 18 Monate und durchläuft unterschiedliche Phasen, je nach Fachrichtung. In abwechslungsreichen Seminaren werden nicht nur theoretische Inhalte zur Unterstützung der Praxis vermittelt, sondern auch die persönliche Weiterentwicklung gefördert.

Wie ist in der Trainee-Ausbildung das Verhältnis von Theorie zu Praxis?

Es gibt gerade zu Beginn des Programms einige Seminare zum Kennenlernen des Unternehmens, danach aber auch zu Warenkunde und Visual Merchandising. Des Weiteren gibt es Schulungen zur Zahlenanalyse und Personalplanung. Diese haben hohen Praxisbezug, da man die Tätigkeiten als Abteilungsleiter im Einkaufs- und Verkaufsprogramm anwenden muss. Auch in der Zentrale gibt es spezifische Trainings wie beispielsweise Projektorganisation.

Wie sind bei P&C die Einarbeitung und Betreuung der Trainees durch die Vorgesetzten geregelt?

Es gibt für unsere Trainees ein Mentoring-Programm. Ein erfahrener Kollege, der selbst auch einmal Trainee war, unterstützt unsere Trainees im Hinblick auf die persönliche Entwicklung und hat immer ein offenes Ohr. Darüber hinaus werden regelmäßig Laufbahngespräche von den Vorgesetzten durchgeführt, damit Potenziale weiter ausbaut werden können.

Wie steht es mit dem Trainee-Gehalt?

Die Einstiegsgehälter bei P&C liegen über dem Branchenschnitt. Und mit jedem Karrierestep entwickelt sich entsprechend auch das Gehalt.

Ein großes Anliegen von P&C ist es, Benefits und Weiterbildungen auch außerhalb des Fachbereichs anzubieten. Beispielweise kann man als Trainee in der Zentrale auch die kostenlosen Sportmöglichkeiten hier nutzen.

Nicht nur der ‚Generation Y’ ist wichtig: Für welche Werte und für welche Unternehmenskultur steht P&C?

Trotz unserer Größe sind wir nach wie vor ein familiengeführtes Unternehmen. Und das spürt man auch nach über 110 Jahren noch. Denn was uns ausmacht, ist unsere Hands-on-Mentalität: Jeder packt mit an und keiner ist sich zu schade dafür, beispielsweise auch selbst mal ein paar Kisten auszuräumen. Dieses besondere Miteinander gehört einfach zu unserer Unternehmenskultur, denn der Zusammenhalt stärkt unseren Teamgeist.

Welche Zielpositionen besetzen die Trainees im Anschluss an das Programm und was sind die weiteren Karriereperspektiven bei Ihnen?

Je nach Schwerpunkt ist die Zielposition bereits zu Beginn des Programms vorgegeben. Interessant hierbei ist, dass P&C 80 Prozent seiner Führungspositionen intern besetzt. Außerdem vergeben wir unsere Traineeplätze nach Bedarf. Nach erfolgreichem Abschluss stehen einem je nach Schwerpunkt die Türen zum Fashion Buyer, Storemanager oder Associate Manager offen.


Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.

Jetzt mehr erfahren

Erfahrungen von anderen Insidern.