Trainee bei HORBACH: Einblicke vom Arbeitgeber

Trainee bei HORBACH: Einblicke vom Arbeitgeber

Marie-Louise Schwartz ist als Referentin im Vertriebsmarketing und Recruiting bei der Wirtschaftsberatung HORBACH tätig. Im Gespräch mit TRAINEE-GEFLÜSTER gibt sie Tipps für den Auswahlprozess, spricht über den Ablauf des Trainee-Programms und verrät, wie die Karriereperspektive für Trainees bei HORBACH sind.

Was für Trainee-Programme bieten Sie an und was für ein strategisches Ziel verfolgen Sie damit?

Wir bieten Trainee-Programme ab sechs Monaten Dauer an, mit IHK Abschluss nach §34d als Versicherungsvermittler und nach §34f als Finanzanlagenfachmann.

Wie viele Trainees stellt HORBACH pro Jahr ein?

Das ist schwer zu sagen. Wir haben knapp 50 Center in 24 Städten in Deutschland, die alle neue Berater suchen. Ich würde mir 50 neue Trainees für 2016 wünschen.

An wen richten sich Ihre Trainee-Programme?

Das ist bei HORBACH ganz unterschiedlich. In der Regel haben BWLer, WiWis und WiIngs gute Karten, aber auch promovierte Physiker, Lehrer und Juristen haben schon ihren Platz bei HORBACH gefunden. Wichtig ist die Persönlichkeit: Wir legen viel Wert darauf, dass Bewerber kommunikativ und offen sind sowie sehr gerne mit Menschen zusammenarbeiten.

Wenn Bewerber eine Affinität zur Finanzbranche mitbringen, ist das natürlich nicht verkehrt.

Auf welche überfachlichen Qualifikationen kommt es Ihnen besonders an?

Wir suchen extrovertierte und kommunikationsstarke Bewerber, die gerne mit Menschen zusammenarbeiten. Selbstorganisation, Disziplin und eine hohe Lernbereitschaft sind bei uns ein Muss.

Gibt es für die Trainee-Stellen bestimmte Bewerbungsfristen und feste Starttermine?

Nein. Da bei jedem Bewerber das Studium anders verläuft, starten bei HORBACH fünf Trainee-Programme im Jahr zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Das ist anders gar nicht händelbar, da wir auch duale Trainee-Programme anbieten und uns nach den Klausurphasen der Hochschulen richten, die ja nicht nur von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich sind, sondern auch in den einzelnen Studiengängen variieren.

Wie läuft bei HORBACH der Auswahlprozess für die Besetzung der Trainee-Stellen ab?

Ganz wichtig sind das persönliche Kennenlernen und der Karrieretag. Hier darf der Bewerber alle Fragen loswerden, die ihm auf dem Herzen liegen, einen ganzen Tag mitlaufen und wirklich jeden Prozessschritt eines Finanzberaters miterleben.

Im Nachgang gibt es dann noch ein Gespräch mit der Führungskraft, um zu eruieren, ob es Schnittmengen gibt und ob weitere Schritte eingeleitet werden.

Was erwarten Sie von den Bewerbern im persönlichen Kontakt während des Auswahlprozesses?

Wir erhoffen uns von unseren zukünftigen Trainees Eigeninitiative, Neugier und Offenheit. Alle Fragen oder Bedenken sollten von Anfang an ehrlich geäußert werden, denn nur so ist eine dauerhaft gute und vertrauensbasierte Zusammenarbeit bei HORBACH möglich.

Wie ist der grobe Ablauf des Trainee-Programms bei HORBACH?

Es gibt während des Trainee-Programms Praxisphasen und Schulungsphasen. In den Schulungsphasen wird die Theorie erlernt, in der Swiss Life Zentrale in Hannover. Es gibt acht Schulungsphasen, die sich über den Zeitraum von circa sechs Monaten erstrecken, dann folgen zwei Schulungsphasen zur Vorbereitung auf die IHK Prüfungen und schließlich die Prüfungen.

Die Praxisphasen finden im jeweiligen Center statt und werden von Mentoren und den Führungskräften begleitet.

Wie ist in der Trainee-Ausbildung das Verhältnis von Theorie zu Praxis?

In den sechs Monaten der Schulungsphasen ist das Verhältnis circa 50:50: Die Hälfte der Zeit findet in den Schulungsblöcken in Hannover, die andere Hälfte, der Praxisteil, in den einzelnen Centern statt.

Wie sind bei HORBACH die Einarbeitung und Betreuung der Trainees durch die Vorgesetzten geregelt?

Es gibt zuständige Mentoren, die den Trainees als erste Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Gleichzeitig sind auch alle anderen Berater für Fragen, Hospitationen und Trainings offen – nicht nur im eigenen Center, sondern auch an anderen Standorten. Natürlich ist auch die Führungskraft in alle Schritte involviert und unterstützt die Trainees.

Wie steht es mit dem Trainee-Gehalt bei HORBACH?

Gehalt bei Selbstständigkeit gibt es so nicht. Allerdings eine sehr gute Starthilfe und genügend Sicherheitsnetze, um auch schon im Trainee-Programm „gut über die Runden“ zu kommen.

Nicht nur der ‚Generation Y’ ist wichtig: Für welche Werte und für welche Unternehmenskultur steht Ihr Unternehmen?

Bei HORBACH steht der Kunde im Fokus, die Menschen sind uns wichtig. Darum unterstützen viele HORBACH-Berater die Stiftung Zuversicht für Kinder mit einem Prozent ihres Umsatzes.

Welche Zielpositionen besetzen die Trainees im Anschluss an das Programm und was sind die weiteren Karriereperspektiven bei HORBACH?

Unsere Trainees starten bei HORBACH als Berater und haben dann verschiedene Optionen: Spezialist, Partner mit eigenem Center oder Leiter einer ganzen Region – es gibt bei HORBACH viele Chancen, Karriere zu machen.

>> Mehr Informationen zum Trainee-Programm bei HORBACH

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Über die Trainee-Programme von HORBACH Wirtschaftsberatung GmbH

Weitere Artikel aus dieser Kategorie