Trainee bei GEHE: Einblicke vom Arbeitgeber

Trainee bei GEHE: Einblicke vom Arbeitgeber

Svenja Bröckerhoff ist Personalreferentin bei der GEHE Pharma Handel GmbH. Im Interview mit TRAINEE-GEFLÜSTER steht sie Rede und Antwort und verrät, worauf es bei Bewerbern besonders ankommt, wie die Trainee-Programme aufgebaut sind und welche Karriereaussichten Trainees bei GEHE haben.

Was für Trainee-Programme bietet GEHE an und was für ein strategisches Ziel verfolgen Sie damit?

Wir bieten zwei Trainee-Programme mit unterschiedlichen Schwerpunkten an: “Ihr Start im Vertrieb“ und “Ihr Start im strategischen Einkauf“. Mit diesen hochwertigen Programmen wollen wir Nachwuchskräfte ansprechen und sie ganz gezielt zu Spezialisten in den Bereichen Vertrieb und Einkauf ausbilden. Durch das Trainee-Programm können wir die Absolventen optimal auf ihre beruflichen Herausforderungen vorbereiten und ihnen schon früh Verantwortung übertragen.

Wie viele Trainees stellt GEHE pro Jahr ein?

Wir bieten im Schnitt ca. fünf Trainee-Stellen im Jahr an, wovon zwei für den strategischen Einkauf und drei für den Vertrieb vorgesehen sind. Aufgrund der hohen Qualität unseres Trainee-Programms, des guten Rufs unseres Unternehmens sowie der spannenden Perspektiven in der Gesundheitsbranche erhalten wir eine gute Resonanz auf unsere Trainee-Programme.

An wen richten sich die Trainee-Programme von GEHE?

Unser Trainee-Programm richtet sich vor allem an Bachelor-Absolventen von wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen. Hierbei fokussieren wir uns vor allem auf die folgenden Studienschwerpunkte: Handel, Vertrieb, Marketing, Einkauf und Gesundheitsmanagement. Auch Erfahrungen in der Pharmabranche und im Großhandel sind vorteilhaft, aber keine Voraussetzung.

Auf welche überfachlichen Qualifikationen kommt es Ihnen besonders an?

Leidenschaft! Das ist eine der Schlüsselqualifikationen. Denn nur wer Spaß am Beruf hat, der ist auch richtig gut darin.  Natürlich spielen auch fachliche Kriterien und soziale sowie methodische Kompetenzen eine große Rolle. Im Vertrieb ist noch Mobilität und im strategischen Einkauf ein gutes Zahlenverständnis und Verhandlungsgeschick sehr wichtig.

Gibt es für die Trainee-Stellen bestimmte Bewerbungsfristen und feste Starttermine?

Wir starten mit unseren beiden Trainee-Programmen gemeinsam zum 01. Oktober jeden Jahres. Unser Programm ist insgesamt auf 18 Monate ausgerichtet. Die Bewerbungsphase beginnt im Frühjahr des Jahres, in dem das Programm auch startet.

Wie läuft bei GEHE der Auswahlprozess für die Besetzung der Trainee-Stellen ab?

Nachdem uns die Bewerbungsunterlagen überzeugt haben, führen wir zunächst mit den in der engeren Auswahl befindlichen Kandidaten ein ca. 30 – 45 minütiges Telefoninterview. Wenn auch dieses erfolgreich verläuft, kommt es zu einem persönlichen Kennenlernen im Rahmen eines Assessment Centers, an dem in unserem Haus nicht nur wir als Personaler teilnehmen, sondern auch die Kollegen und Kolleginnen aus den zukünftigen Fachbereichen strategischer Einkauf bzw. Vertrieb. Das hat den Vorteil dass sich die Kandidaten, aber auch die Mitarbeiter jeweils ein persönliches Bild von ihren möglichen zukünftigen Kollegen machen können. Dieses Assessment Center dauert einen Tag und findet immer in unserer Hauptverwaltung in Stuttgart statt.

Was erwarten Sie von den Bewerbern im persönlichen Kontakt während des Auswahlprozesses?

Für uns ist vor allem ein offener und freundlicher Umgang miteinander sowie eine ausführliche Auseinandersetzung mit der GEHE und den zukünftigen Aufgaben sowie Neugier, Interesse und Motivation wichtig.

Wie ist der grobe Ablauf des Trainee-Programms im Einkauf?

Beim Trainee-Programm im strategischen Einkauf haben wir einen weitgehend fixen Aufbau, der darauf ausgerichtet ist, dass die Trainees alle Bereiche unseres strategischen Einkaufs im Detail kennenlernen. Hierbei geht es nicht nur um die unterschiedlichen Sortimente, sondern vor allem auch um den Einblick in die verschiedenen gesetzlichen Regelungen und die daraus resultierenden unterschiedlichen Herangehensweisen. Um einen guten Überblick zu bekommen, verbringen die Trainees je zwei Monate in den einzelnen Bereichen und arbeiten aktiv im Tagesgeschäft sowie bei unterschiedlichen Projekten mit. Schon in dieser Zeit nehmen die Trainees an verschiedenen Verhandlungen mit den Herstellern teil. Neben dem Schwerpunkt des strategischen Einkaufs erhalten die Trainees einen Einblick in die verschiedenen Schnittstellenbereiche, die für den Einkauf relevant sind. Hierzu gehören z.B. der betriebliche Ablauf in unseren Niederlassungen, der operative Einkauf, die Logistik, der Vertrieb, das Category Management, unsere Eigenmarke und das Trademarketing. Das Trainee-Programm des strategischen Einkaufs findet ausschließlich am Standort der Hauptverwaltung in Stuttgart statt.

Und was erwartet Trainees im Vertrieb?

Das Trainee-Programm im Vertrieb findet für jeden Trainee schwerpunktmäßig in einer vertrieblichen Region in Deutschland statt. Hierbei sind die Trainees vor allem an eine der Hauptniederlassungen angebunden, verbringen aber im Verlauf des Trainee-Programms auch immer wieder Zeit in anderen Niederlassungen, um eine breite Perspektive zu bekommen. Der Fokus ist zunächst vor allem auf den Vertriebsinnendienst ausgerichtet. Die Trainees lernen die unterschiedlichen Themen und Besonderheiten des pharmazeutischen Vertriebs inklusive gesetzlicher Regelungen kennen, und unterstützen insbesondere die Regionalvertriebsleiter bei verschiedenen Projekten. Des Weiteren ist im Rahmen des Trainee-Programms auch ein ca. 3-wöchiger Aufenthalt in der Hauptverwaltung in Stuttgart geplant, bei dem die Trainees einen Einblick in die wesentlichen Schnittstellenbereiche des Vertriebs bekommen.

Was erwartet Trainees beider Programme außerdem?

Im Rahmen beider Trainee-Programme ist auch ein Einblick in die Arbeitsfelder unserer Partner vorgesehen. Dies bedeutet einerseits den Besuch eines Industrieunternehmens und andererseits einen Einsatz in einer Apotheke.

Zudem werden beide Programme durch verschiedene Trainings flankiert. Diese richten sich zum einen auf allgemeine Kompetenzen, wie z.B. Projektmanagement, MS-Office, Präsentation, Kommunikation und Rhetorik sowie zum anderen auf schwerpunktbezogene Kompetenzen, wie z.B. die Verhandlungskompetenz im strategischen Einkauf oder dem Verkaufsmanagement im Vertrieb. Alle Trainings finden in der Hauptverwaltung in Stuttgart statt.

Absolvieren die Trainees einen Auslandsaufenthalt?

Einen Auslandsaufenthalt gibt es in unserem Trainee-Programm nicht, da wir als GEHE ausschließlich auf den deutschen Markt fokussiert sind und somit national operieren.

Wie ist in der Trainee-Ausbildung das Verhältnis von Theorie zu Praxis?

Der Großteil in unserem Trainee-Programm ist auf die aktive Mitarbeit ausgerichtet, denn dabei lernt man am besten. Ich würde sagen, dass die Training-on-the-job –Themen bei ca. 80 % liegen. Die Training-off-the-job – Maßnahmen liegen bei ca. 20 % und beinhalten vor allem die verschiedenen Trainings und auch einzelne Einblicke und Präsentationen diverser Schnittstellenabteilungen.

Wie sind bei GEHE Einarbeitung und Betreuung der Trainees durch die Vorgesetzten geregelt?

Unsere Trainees werden im Rahmen des Trainee-Programms einerseits von uns als Personalabteilung und andererseits von den jeweiligen verantwortlichen Kollegen in den Fachbereichen betreut. Eine spezifische Betreuung in Form eines Mentorenprogramms erfolgt ab der zweiten Hälfte des Trainee-Programms. Die Betreeung durch einen Mentor wird sogar in der ersten Zeit nach Beendigung des Trainee-Programms weitergeführt. Die Mentoren sind erfahrene Kollegen aus dem Vertrieb oder dem strategischen Einkauf. Das Mentorenprogramm ist auf ca. zwölf Monate ausgelegt.

Wie steht es mit dem Trainee-Gehalt bei GEHE?

Unsere Trainees erhalten ein branchenübliches Traineegehalt, welches sich an den Gehältern von anderen Trainee-Programmen orientiert. Zudem erhalten unsere Mitarbeiter weitere betriebliche Zusatzleistungen wie z.B. Altersvorsorge, VWL, Betriebsrente etc. Zudem bieten wir zusätzliche Benefits wie Kantinen, sowie Personaleinkauf für unsere Mitarbeiter.

Die „Trainee-Auszeichnung“ für Unternehmen stuft diese als „fair und karrierefördernd“ ein. Was versprechen Sie sich davon?

Aus unserer Sicht ist diese Auszeichnung extrem wichtig, weil sie die Trainee-Programme kennzeichnet, die auch wirklich den Namen verdienen und somit Absolventen die Chance gibt, sich für gute Trainee-Programme zu entscheiden

Nicht nur der ‚Generation Y’ ist wichtig: Für welche Werte und für welche Unternehmenskultur steht GEHE?

Die Unternehmenswerte der GEHE sind Innovation, Professionalität und Partnerschaftlichkeit. Wofür diese Werte stehen?

Wir stehen für Innovationen, agieren vorausschauend und damit als Vorreiter im Markt. Mit unserer Innovationsstärke, die wir in 180 Jahren immer wieder bewiesen haben, zeigen wir auf, was für unsere Kunden morgen von Nutzen sein wird, wo sich neue Felder auftun und wie wir uns stetig auch intern weiterentwickeln können. So übernehmen wir Verantwortung für die Zukunft und eröffnen uns und unseren Partnern neue Chancen.

Professionalität meint, dass wir neue Ziele setzen, diese kontrollieren und die dazugehörenden Prozesse möglichst effizient gestalten. Für unsere Partner soll der Nutzen im Vordergrund stehen – die Zusammenarbeit soll schnell, reibungslos, einfach und durch Flexibilität sowie Verbindlichkeit geprägt sein. Am Erfolg unserer Partner messen wir unsere Qualität, die wir kontinuierlich verbessern.

Das Prinzip Partnerschaft prägt unser Handeln. Wir pflegen eine dialogorientierte Kultur, die durch Offenheit und Fairness geprägt ist. Neue Entwicklungen schaffen wir gemeinsam im Austausch mit unseren Partnern. Intern stehen wir für eine gleichermaßen respektvolle wie ergebnisorientierte Kultur und einen kooperativen Führungsstil. Das “GEHE-Feeling“ soll man genauso positiv spüren wie unsere gesellschaftliche, ökologische und soziale Verantwortung.

Welche Zielpositionen besetzen die Trainees im Anschluss an das Programm und was sind die weiteren Karriereperspektiven bei GEHE?

Im Vertrieb startet man als Außendienstmitarbeiter für ein definiertes Verkaufsgebiet durch. Im Strategischen Einkauf entwickelt man sich weiter zur Position des strategischen Einkäufers für einen definierten Herstellerkreis.

In beiden Bereichen können sich die Trainees weiterentwickeln, indem sie größere Vertriebsgebiete oder verantwortungsvollere Geschäftspartner bekommen oder auch perspektivisch eine Position mit Mitarbeiterverantwortung übernehmen. 

 

>> Mehr erfahren zum Berufseinstieg als Trainee bei GEHE

Über den Autor

Bettina Wilde
Bettina Wilde
Bettina Wilde ist seit 2015 für das Content Team von TRAINEE-GEFLÜSTER an Bord. Als studierte Germanistin und Trainee-Expertin schreibt sie für ihr Leben gern und kümmert sich um alle wichtigen Fragen rund um das Thema Berufseinstieg.

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Weitere Artikel aus dieser Kategorie