Trainee bei Galeria Kaufhof: Einblicke vom Arbeitgeber

Trainee bei Galeria Kaufhof: Einblicke vom Arbeitgeber

Olivier Van den Bossche ist Vorsitzender der Geschäftsführung bei der Galeria Kaufhof Gruppe. Im Interview mit TRAINEE-GEFLÜSTER erzählt er von seinem eigenen Berufseinstieg als Trainee und erklärt, warum und wie sich das Retail-Management-Programm bei Galeria Kaufhof geändert hat.

Herr Van den Bossche, seit 2014 sind Sie der Vorsitzende der Geschäftsführung der Galeria Kaufhof Gruppe. Ein Blick zurück: Wie war Ihre Trainee-Zeit?

Anstrengend, prägend und zielführend! Ich habe mein Trainee-Programm bei Carrefour in Belgien absolviert und dabei genau das notwendige Handwerkszeug bekommen, um alle meine weiteren Jobs erfolgreich zu erledigen. Übrigens: Bis heute halten die Trainees aus meinem Jahrgang Kontakt – wir sehen uns regelmäßig!

Warum hat Galeria Kaufhof das Retail-Management-Programm geändert?

Unsere Filial-Geschäftsführer sollen wie Unternehmer agieren. Dafür muss man einerseits eine große Begeisterung für den Handel mitbringen, andererseits über die richtigen Tools verfügen. Beides wollen wir bei unseren Nachwuchskräften, die diese Position anstreben, mit dem gestrafften Programm noch stärker vermitteln.

Beschreiben Sie bitte in drei Stichworten die Schwerpunkte des neuen Programms:

Wettbewerb, Praxis, Tempo! Für mich persönlich ist der Wettbewerbsgedanke besonders wichtig, denn damit bereiten wir die angehenden Führungskräfte auf die beruflichen Herausforderungen konsequent vor. Er spielt übrigens schon während der Bewerbungsphase eine große Rolle. Jeder Interessent muss zunächst eine Motivationsfrage beantworten, dann erst startet der Auswahlprozess. An dessen Ende treffe ich die besten Bewerber persönlich: Während einer Rolltreppenfahrt in unserer Galeria Kaufhof Köln Hohe Straße müssen sie mich von ihren Ideen und Konzepten überzeugen. Wer diese Aufgabe meistert, hat den Vertrag in der Tasche.

Das Warenhaus ist jetzt rund 140 Jahre alt. Sie brennen als junger CEO für dieses Konzept. Warum?

Hier erlebt man hautnah mit, was den Handel und das Warenhaus im Besondern ausmacht – die Bereitschaft, immer wieder neu und anders zu denken und Visionen zu realisieren. Das alles machen wir, um unsere Kunden täglich zu begeistern – auf allen Kanälen. Das ist eine extrem vielfältige Herausforderung. Zudem sind wir seit 2015 Teil eines internationalen Unternehmens: Die Hudson’s Bay Company agiert in Nordamerika und Europa. Das eröffnet weitere spannende Perspektiven, und zugleich bringen die Kollegen wertvolle Erfahrungen mit. Wir haben die Möglichkeit, unser Multichannel-Unternehmen weiterzuentwickeln, neue Kunden zu gewinnen und unsere Stammkunden immer wieder zu überraschen. Ein Beispiel: Derzeit bauen wir unser Flaggschiff an der Düsseldorfer Kö für rund 32 Millionen Euro komplett um.

Was sollte ein Bewerber aus Ihrer Sicht mitbringen, um diese Herausforderung zu bewältigen?

Wir suchen Menschen, die Leidenschaft, Pioniergeist, die richtige Mischung aus Kreativität und Analyse sowie eine gute Portion Unternehmertum mitbringen. Und denen es Spaß macht, in einem Unternehmen zu arbeiten, in dem mehr als 135 Jahre Warenhaus-Geschichte mit dem Tempo von E-Commerce erfolgreich verbunden werden.

​>>> Weitere Informationen zum Berufseinstieg bei Galeria Kaufhof findest du hier!

Über den Autor

Noemi Haderlein
Noemi Haderlein
Noemi Haderlein recherchiert, schreibt und korrigiert seit 2015 bei TRAINEE-GEFLÜSTER für Artikel zu Themen rund um Berufseinstieg und erster Job.

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Aktuelle Trainee-Stellen von Galeria Kaufhof GmbH

zu allen Trainee-Stellen

Weitere Artikel aus dieser Kategorie