Trainee bei E.ON: Einblicke vom Arbeitgeber

Trainee bei E.ON: Einblicke vom Arbeitgeber

Als Head of Employer Branding and Strategic Recruiting bei E.ON ist Jennifer Zens erste Ansprechpartnerin für das Trainee-Programm bei dem Energiekonzern. Im Gespräch mit TRAINEE-GEFLÜSTER erklärt sie die Zielsetzung der Trainee-Programme, gibt Einblicke in den Bewerbungsprozess und verrät, auf welche Qualifikationen es E.ON besonders ankommt.

Was für Trainee-Programme bietet E.ON an und was für ein strategisches Ziel verfolgen Sie damit?

Das E.ON Graduate Program (EGP) ist das Trainee-Programm des E.ON-Konzerns mit einer jeweiligen Schwerpunktsetzung auf die Tätigkeitsfelder: IT, Engineering, Finance, Human Resources, Marketing&Sales, Procurement, Trading und Business Development. In 18 bis 24 Monaten werden verschiedene Stationen durchlaufen. Bei unserem internationalen Programm findet mindestens eine Station im Ausland statt, bei unserem regionalen Programm liegt der Fokus auf dem deutschen Markt.

Wie viele Trainees stellt E.ON pro Jahr ein?

Wir suchen jährlich zwischen 80 und 100 Trainees in den verschiedenen Ländergesellschaften des E.ON Konzerns. Allein in Deutschland hatten wir in 2015 über 3.000 Bewerber.

An wen richten sich die Trainee-Programme von E.ON?

Generell sind bei uns Absolventen aller Studiengänge willkommen, die zum Schwerpunkt des jeweiligen Trainee-Programms passen. Dies sind beispielsweise Absolventen, die erfolgreich ein Studium der Betriebs-/Volkswirtschaftslehre, des (Wirtschafts-)Ingenieurwesens, der (Wirtschafts-)Informatik, der Psychologie oder vergleichbarer Fachrichtungen absolviert haben. Bachelor-Absolventen sind uns genauso willkommen, wie Masterabsolventen und fertige Doktoranden. Wichtig ist uns, dass die Absolventen Lust haben, in einem internationalen Unternehmen zu arbeiten und die Zukunft – ihre eigene und die der Energiewirtschaft – aktiv mitzugestalten.

Auf welche überfachlichen Qualifikationen kommt es Ihnen besonders an?

Zu uns passen Trainees, für die es genauso wichtig ist, zusammen zu arbeiten wie zusammen zu gewinnen und die gleichzeitig eine ausgeprägte Eigeninitiative mitbringen und sich durch hohes Engagement auszeichnen. Wir wünschen uns Trainees, die Herausforderungen suchen und bei dem, was sie tun, vollen Einsatz bringen. Zusätzlich sollten sie ein hohes Maß an Flexibilität und Veränderungsbereitschaft mitbringen, denn das ist in unserem dynamischen Geschäft unerlässlich. Dazu zählt für uns auch, dass die Trainees neben einem sehr guten Studium ihre eigene Mobilität bewiesen und interkulturelle Erfahrungen in fachspezifischen Praktika in unterschiedlichen Unternehmen oder im Rahmen fachbezogener Studienaufenthalte gewonnen haben.

Gibt es für die Trainee-Stellen bestimmte Bewerbungsfristen und feste Starttermine?

Der Bewerbungszeitraum für das internationale und das regionale Trainee-Programm in Deutschland ist jährlich im Frühjahr. Das Programm beginnt im Oktober des gleichen Jahres.

Wie läuft bei E.ON der Auswahlprozess für die Besetzung der Trainee-Stellen ab?

Unser Auswahlprozess beginnt mit einer Online-Bewerbung. Nach einer Vorauswahl anhand einheitlicher Bewertungskriterien laden wir ausgewählte Bewerberinnen und Bewerber zur Teilnahme an einem Online-Test ein. Diesem folgt für alle erfolgreichen Bewerberinnen und Bewerber ein Telefoninterview. Im letzten Schritt laden wir die Besten zu unserem E.ON Career Day ein, wo wir uns persönlich kennen lernen.

Was erwarten Sie von den Bewerbern im persönlichen Kontakt während des Auswahlprozesses?

Insbesondere beim E.ON Career Day freuen wir uns auf interessante Persönlichkeiten, die uns mit ihrer Dynamik und ihrer Offenheit überzeugen.

Wie ist der grobe Ablauf des Trainee-Programms?

Im EGP geht es uns vor allem darum, dass die Trainees innerhalb des Programms verschiedene Fach- und Geschäftsbereiche des E.ON-Konzerns im In- und Ausland kennen lernen. Dabei ist es unser Ziel, dass sie neben intensiven Einblicken in die verschiedenen Geschäftsbereiche die Gelegenheit erhalten und aktiv wahrnehmen, Kontakte zu knüpfen und in Projekten mitzuarbeiten.

Absolvieren die Trainees einen Auslandsaufenthalt?

Im internationalen Programm ist mindestens eine Station im Ausland zu absolvieren, die der Trainee in Abstimmung mit seiner Führungskraft selbst bestimmen kann. Als internationaler Konzern ist das Arbeiten im Ausland und in internationalen Teams eine Selbstverständlichkeit für uns, deshalb unterstützen wir neben dem Auslandsaufenthalt das Verständnis interkultureller Fähigkeiten zusätzlich durch ein entsprechendes internationales Training.

Wie ist in der Trainee-Ausbildung das Verhältnis von Theorie zu Praxis?

Wir verfolgen bei E.ON die Lernphilosophie, dass Lernen und Weiterentwicklung nicht nur im Klassenraumtraining und bei Seminaren erfolgen, sondern jederzeit: im Gespräch mit den Kollegen, beim Netzwerken, in fachübergreifenden Projekten etc. Durch die Möglichkeiten im Traineeprogramm, 4-6 Stationen zu durchlaufen und auch Fachbereiche kennen zu lernen, die nicht zwingend zum ursprünglichen Studienschwerpunkt gehören, maximieren unsere Trainees diese Lernmöglichkeiten und das ganz individuell zugeschnitten auf ihre persönlichen Interessen. Zusätzlich bieten wir ein maßgeschneidertes Trainee Curriculum, was u.a. das Verständnis für die Energieindustrie, aber auch die persönliche Entwicklung unterstützt.

Wie sind bei E.ON die Einarbeitung und die Betreuung der Trainees durch die Vorgesetzten geregelt?

Wenn unsere Trainees bei uns starten, lernen sie zunächst in einem gemeinsamen Einführungstraining die Programmverantwortlichen im Konzern kennen und erhalten Einblicke in die einzelnen Geschäftsfelder des Konzerns und das Programm. Gleichzeitig ist diese Einführung ein wesentlicher Baustein für ihr Netzwerk, nicht nur, weil sie hier auf die anderen Trainees treffen, sondern auch auf verschiedene Manager aus dem Geschäft und HR. Nach diesem Einführungstraining erfolgt bereits der Einsatz in der ersten Station und in diesem Rahmen die Einarbeitung durch den Vorgesetzten und das Team. Daneben berät und unterstützt der persönliche Mentor als verlässlicher Partner über die gesamte Programmzeit den Trainee bei der individuellen Planung des Programms.

Wie steht es mit dem Trainee-Gehalt bei E.ON?

Wir bieten neben einem marktüblichen Trainee-Gehalt verschiedene zusätzliche attraktive Gehaltsbestandteile an, je nach Land und Gesellschaft. Alle Trainees werden darüber hinaus umfassend begleitet und gefördert. Natürlich kompensieren wir auch die Mehrbelastungen, die durch Einsätze an unterschiedlichen Orten im In- und Ausland entstehen.

Welche Zielpositionen besetzen die Trainees im Anschluss an das Programm und was sind die weiteren Karriereperspektiven bei E.ON?

Unseren Trainees steht die Bandbreite an Stellen im gesamten Konzern offen, deshalb fordern wir sie auf, die Traineezeit dazu zu nutzen, so viel wie möglich vom Konzern kennen zu lernen. Selbstverständlich profitieren die Trainees auf ihrer neuen Position von den verschiedenen Karrieremöglichkeiten eines internationalen Großkonzerns. Weiterhin bieten wir diverse Talentprogramme für E.ON Mitarbeiter abhängig von Karrierestufe und Jobfamilie sowie Management-, Projekt- oder Expertenlaufbahn.

>> Aktuelle Stellenangebote und weitere Infos zum Einstieg als Trainee bei E.ON

Über den Autor

Noemi Haderlein
Noemi Haderlein
Noemi Haderlein recherchiert, schreibt und korrigiert seit 2015 bei TRAINEE-GEFLÜSTER für Artikel zu Themen rund um Berufseinstieg und erster Job.

Artikel weiterempfehlen:

Bettina wilde

Bettina Wilde

Trainee-Expertin, Redaktion TRAINEE-GEFLÜSTER

Persönliche Empfehlung

Erhöhe deine Chancen bei der Jobsuche.
Beim Karriereportal ABSOLVENTA kannst du Kontaktanfragen von über 5.000 Arbeitgebern erhalten.

  • Kostenlos anmelden
  • Lebenslauf hochladen
  • Jobanfragen erhalten
Kostenloses Profil erstellen

Über die Trainee-Programme von E.ON

Weitere Artikel aus dieser Kategorie