Trainee-Programm bei Axel Springer SE: Einblicke vom Arbeitgeber.

Von Jana Teuber,

Anne Quittkat ist bei der Axel Springer SE im Bereich People & Culture verantwortlich für das Trainee-Programm. Im Interview mit Trainee-Geflüster spricht sie über die vielfältigen Ausrichtungen des Programms, erklärt die Rahmenbedingungen und gibt Tipps zum Bewerbungsprozess.

Frau Quittkat, welche Trainee-Programme bietet Axel Springer SE Hochschulabsolventen an?

Die Auswahl an Trainee-Stellen ist groß und so vielfältig wie unser Haus. Es sind verschiedene Fachbereiche im Trainee-Programm als Heimatstationen möglich.

Je nach Qualifikation und Interesse können Trainees in den folgenden Heimatstationen tätig werden: Verlagsgeschäftsführungen, unter anderem bei BILD, oder WELT, Media Impact, Konzerncontrolling, im strategischen Investmentmanagement, in der IT und im Produktbereich der SPRING, im Personalbereich, der Unternehmenskommunikation sowie zunehmend auch in unserem digitalen Portfolio.

Wie lange dauert ein Trainee-Programm bei Axel Springer SE?

Das Trainee-Programm hat eine Dauer von 18 Monaten.

Ist der Arbeitsvertrag zunächst auf die Dauer des Trainee-Programms befristet?

Entsprechend der Dauer des Trainee-Programms ist der Arbeitsvertrag zunächst auf 18 Monate befristet. Die Möglichkeit, in eine Anschlussposition zu wechseln, besteht frühestens nach zwölf Monaten. Wir sind sehr zufrieden damit, dass die Übernahmequote nach den Traineeships seit Bestehen des Programms sehr hoch ist.

Was ist das Ziel Ihres Trainee-Programms aus Unternehmenssicht?

Wir verfolgen durch das Trainee-Programm das Ziel, hochqualifizierten akademischen Nachwuchs für Axel Springer zu gewinnen und weiterzubilden. Im Rahmen des Programms werden unsere Trainees durch systematisches und dennoch individuelles Learning by Doing für eine Fach- oder Führungskarriere in der Medienwelt fit gemacht.

Wie ist das Trainee-Programm bei Axel Springer SE inhaltlich aufgebaut?

Nach dem Start im jeweiligen Heimatbereich erhalten unsere Trainees durch unterschiedliche Stationen vielfältige Einblicke in den kaufmännischen Bereich von Axel Springer. Dabei ist der Einsatz in einer digitalen Beteiligung meist Bestandteil des Programms. Auch eine Hospitation in einer unserer Redaktionen wird angeboten. Die Trainees erhalten in den 18 Monaten die Gelegenheit, die verschiedensten Bereiche über das gesamte Unternehmen hinweg kennenzulernen und an komplexen Aufgabenstellungen mitzuarbeiten: für unsere analogen wie für unsere digitalen Medien, ob online oder mobil, national oder international.

Inwieweit berücksichtigen Sie bei den Ausbildungsinhalten die individuellen Stärken und Präferenzen der Trainees?

Die Stationsplanung und die Teilnahme an Projekten erfolgt individuell, abhängig von den Interessen und Stärken des Einzelnen. Wenngleich der Vorgesetze sowie die Personalentwicklung die Stationsplanung maßgeblich unterstützen, sind zentrale Treiber für diese auch die Begeisterung, Eigeninitiative sowie das Netzwerk der Teilnehmer.

Lernen die Axel Springer SE-Trainees während des Programms unterschiedliche Standorte kennen?

Ja, fast alle Trainees durchlaufen nach individueller Absprache Stationen über unsere Hauptstandorte Berlin und Hamburg hinaus.

Beinhaltet das Trainee-Programm auch einen Auslandsaufenthalt?

Ein Auslandsaufenthalt kann individuell vereinbart werden. Prinzipiell können alle Standorte, an denen Axel Springer aktiv ist, für eine Station in Frage kommen. Zusätzlich gibt es jährlich eine Studienreise ins Ausland, die in den letzten Jahren nach Israel, die USA sowie ins europäische Ausland geführt hat.

Wie fördern Sie die fachliche und persönliche Weiterentwicklung Ihrer Trainees?

Im Vordergrund des Trainee-Programms steht Learning on the Job in den verschiedenen Stationen sowie in Kooperation mit den unterschiedlichen fachlichen Ansprechpartnern. Zusätzlich gibt es Weiterbildungsangebote speziell für unsere Trainees. Bei regelmäßigen Netzwerkveranstaltungen erhalten die Teilnehmer zudem die Gelegenheit, sich auszutauschen und zu vernetzen. So ermöglichen wir den Trainees den Aufbau und die Pflege eines breiten und unternehmensweiten Netzwerks.

Wie laufen bei Axel Springer SE die Betreuung und Ausbildung der Trainees durch die Vorgesetzten ab?

Jeder unserer Trainees hat in seiner Heimatstation einen Ansprechpartner, der die Funktion des disziplinarischen Vorgesetzten übernimmt. Zusätzlich erhält jeder Trainee zum Start seines Programms einen Paten, der selbst einmal Trainee war und als Berater und Vertrauensperson fungiert. Am Ende jeder einzelnen Station erhalten unsere Trainees ein persönliches Feedback des jeweiligen Vorgesetzten der Station.

Was sind die wesentlichen Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu einem Volontariat bei Axel Springer SE?

Für beide Programme suchen wir Menschen mit Überzeugung und Leidenschaft, die über bestehende Jobprofile hinauswachsen wollen und für das Thema Medien brennen. Das 18-monatige Trainee-Programm richtet sich an Absolventen, die den Traum von einer leitenden Fach- oder Führungskarriere in einem internationalen Medienunternehmen haben. Die zweijährige Journalistenausbildung an der Axel Springer Akademie, Deutschlands fortschrittlichster Journalistenschule, bietet dagegen den optimalen Einstieg in den Beruf als Reporter.

Wie steht es mit der Work-Life-Balance für Ihre Trainees während des Programms?

Klar will jeder einen super Start in das Berufsleben hinlegen und dafür alles geben – dies darf aber nicht auf Kosten der Work-Life-Balance geschehen. Daher achten Vorgesetzter, Personalentwicklung und Trainee gemeinsam auf eine Ausgewogenheit.

Welche fachlichen Qualifikationen müssen Bewerber mitbringen, um reelle Chancen auf eine Trainee-Stelle bei Axel Springer SE zu haben?

Das kommt ganz auf die Anforderungen der einzelnen Heimatbereiche an. Für jeden Heimatbereich haben wir ein detailliertes Anforderungsprofil, das den Inhalt der Auswahlinterviews sehr stark beeinflusst. Was jeder potenzielle Trainee aber mitbringen sollte, ist die Faszination für Medien und deren Geschäftsmodelle, gepaart mit einer hochgradigen Innovationsfreude. Wir wollen das führende digitale Medienunternehmen werden – dafür suchen wir Menschen, die in der digitalen Welt zuhause sind.

Und auf welche überfachlichen Qualifikationen kommt es besonders an?

Die derzeitigen und ehemaligen Trainees haben ein sehr erfolgreiches Netzwerk in unserem Unternehmen. Dies bedeutet für jeden einzelnen, dass er Freude an Austausch und Kooperation haben sollte. Wir schätzen Humor und Schlagfertigkeit, wenn sich beides mit emotionaler Intelligenz paart.

Wie läuft bei Axel Springer SE der Auswahlprozess für die Besetzung der Trainee-Stelle ab?

Grundlage der Trainee-Auswahl sind bereichsspezifische Anforderungsprofile, die in Zusammenarbeit den Fachbereichen und dem Bereich People & Culture erstellt werden. Wenn ein Kandidat für eines dieser Profile passen könnte, wird ein erstes Gespräch mit dem Bereich People & Culture geführt, dessen Gegenstand Fragen nach dem bisherigen Werdegang und nach fachlichen Qualifikationen sind.

Wenn das erstes Gespräch erfolgreich verläuft, wird der Kandidat zu weiteren Interviews mit dem Fachbereich eingeladen, der als Heimatstation für den Trainee in Frage kommt. Normalerweise besteht dieser zweite Bewerbungsschritt aus Interviews mit verschiedenen Personen aus dem Fachbereich, in deren Verlauf häufig auch spezifische Cases oder aktuelle Fragestellungen als Aufgabe gestellt werden.

Was erwarten Sie von den Bewerbern im Auswahlprozess?

Unser Bewerbungsprozess soll herausfordern. Wir freuen uns, wenn wir dabei Talent und Motivation identifizieren. Der gesamte Prozess hat das Ziel, Menschen einzustellen, die maximal von unserem Trainee-Programm profitieren können und diese wertvolle Zeit gleichzeitig genießen.

Wie viele Trainees stellt Axel Springer SE pro Jahr ein?

Pro Jahr gibt es bei Axel Springer ca. 20 Trainees.

Gibt es bestimmte Bewerbungsfristen und feste Start-Termine?

Es gibt keine festen Startermine für das Trainee-Programm. Es startet individuell, je nach Vereinbarung zwischen dem Fachbereich und dem jeweiligen Kandidaten. Bewerbungen sind jederzeit möglich. Idealerweise mit einer Vorlaufzeit von drei bis vier Monaten.


Erhalte weitere Informationen zum Unternehmen.

Jetzt mehr erfahren

Erfahrungen von anderen Insidern.